Top-Ökonom schlägt Alarm – droht Frankreich am 7. Mai der Staatsbankrott?

Download PDF
 

Dimitri Speck
Der 7. Mai 2017 wird ein Schicksalstag für Deutschland, denn an diesem Datum findet in Frankreich die entscheidende Stichwahl zur Präsidentschaft statt.

 
Die Medien überschlagen sich mit Berichterstattungen über die Wahl. Die Welt titelte von einem möglichen "Polit-Beben" und laut Focus könnte die Wahl das "EU-Aus“ bedeuten.

 
Ich muss Sie allerdings dringend warnen, denn die Stichwahl in Frankreich dient nur zur Ablenkung.

 
Ganz egal wer die Wahl gewinnt…

 

 
Ob Le Pen oder Macron gewinnt, der zukünftige französische Präsident ist unser geringstes Problem! Denn tatsächlich ist die Lage in Frankreich bereits so brenzlig, dass kaum einer darüber reden möchte.

 
Nicht nur, dass Frankreich bereits seit Jahren von blutigen Terroranschlägen erschüttert wird und dass bereits zum fünften Mal der Ausnahmezustand ausgerufen wurde, auch die wirtschaftliche Lage im Land ist katastrophal.

 
Die Zeit-Bombe im Herzen Europas

 
Das Land arbeitet seit Jahrzehnten an seiner De-Industrialisierung. Erst jetzt merkt Frankreich allmählich, dass der Zug komplett in die falsche Richtung unterwegs ist.

 
Die Zeitung Economist betitelte Frankreich bereits als "Zeit-Bombe im Herzen Europas".

 
Und das wirtschaftliche Elend hat sogar dazu geführt, dass der Bürgermeister einer 51.000 Einwohner-Gemeinde in den Hungerstreik trat. Direkt vor den Türen der Nationalversammlung!

 
Hier braut sich eine Katastrophe zusammen, die Deutschland in den Abgrund reißen kann – völlig unbeachtet von der Öffentlichkeit!

 
Die Massenmedien schüren aktuell Angst und Panik. Sie wollen Ihnen Angst machen vor einem Wahlsieg Le Pens – und damit einem Austritt Frankreichs aus der EU.

 
Doch die wahre Gefahr droht Ihnen von ganz anderer Seite. Ich bin bei meiner Recherche auf schockierende Fakten gestoßen, die aktuell noch kein Journalist oder Politiker laut aussprechen möchte.

 
Frankreich steht kurz vor einer "Kettenkatastrophe", die Deutschland in den Abgrund reißen kann – ganz egal wie die Wahl am Sonntag ausgeht.

 
De facto bedeutet das ein Staatsbankrott

 
Wie ernst die Lage ist plauderte kürzlich ein ehemaliger Top-Ökonom des IWF und der Bundesbank, aus.

 
In einem Interview rutschte ihm raus, dass dieser kommende Mega-Event einen "Staatsbankrott" Frankreichs bedeuten würde.

 
Die Folgen wären verheerend.

 
Was glauben Sie wird passieren, wenn Frankreich als größter wirtschaftlicher Partner Deutschlands plötzlich im Chaos versinkt?

 
Frankreich steht mit Abstand auf Platz 1 der europäischen Abnahmeländer. 40 % aller deutschen EU-Exporte gehen nach Frankreich. Das waren allein 2016 Waren im Wert von 101 Milliarden Euro.

 
Was denken Sie wird passieren, wenn dieser wichtigste Wirtschaftspartner plötzlich wegbricht- ganz unabhängig vom Wahlergebnis am Sonntag?

 
Oder wenn Frankreich als sechst-größte Militärmacht der Welt auf einmal der NATO nicht mehr zur Verfügung steht?

 
Diese französische Mega-Krise wird Schockwellen durch ganz Europa jagen

 
Denken Sie daran: Wenn ein Land wie Frankreich in die Knie geht, dann hängen wir alle mit drin.
 
Dann stehen 2,5 bis 3 Billionen Euro deutscher Spareinlagen auf dem Spiel. Auf einen Schlag könnte diese Krise drei Viertel Ihrer Ersparnisse vernichten!

 
Aber es geht hier nicht nur ums Geld, wenn in Frankreich schon in Kürze ein Ereignis eintritt, das die Weltwirtschaft um Jahrzehnte zurückwerfen kann.

 

 
Bitte nehmen Sie diese Warnung ernst!

 
2008 wollte mir keiner glauben, als ich vor dem Zusammenbruch vieler Großbanken warnte.

 
Der DAX ging damals -45,4 Prozent in die Knie, während die Leser von SICHERES GELD in diesem Horrorjahr +32,9 % Gewinn machen konnten.

 
Diese gutgläubigen Menschen werden auch diesmal nicht hören wollen und trotz meiner Warnung am 7. Mai ins offene Messer laufen. Doch ich hoffe, dass SIE es besser wissen.

 
Was verschweigen die europäischen Eliten?

 

 
Dort erfahren Sie alles, was die europäischen Eliten Ihnen aktuell noch verschweigen wollen und wie Sie sich vor dem kommenden Jahrhundert-Event schützen können!

 
Noch einmal mein dringender Hinweis: Bereits am Sonntag dem 7. Mai kann es zu spät sein. Meine dringende Bitte an Sie: treffen Sie Vorsorge, solange Sie noch können.
 

Herzliche Grüße
Dimitri Speck

Dimitri Speck

P.S.: Von Seiten der Politiker und Massenmedien können Sie keine Hilfe erwarten. Die werden erst dann mit den Fakten rausrücken, wenn es bereits zu spät ist. Bitte nehmen Sie diese Warnung ernst – bereits am 7. Mai kann es zu spät sein! Klicken Sie hier…

Unser Impressum finden Sie unter http://www.pronomio.de/impressum/

Download PDF